Wohnraumförderung: Stadt bringt flexibles Quotenmodell ein

15.03.2022




Die Stadt Göttingen bringt ein flexibles Quotenmodell zur Wohnraumförderung ein. Bislang gilt die sogenannte 30-Prozent-Quote. Das heißt, dass bei Neubauvorhaben ab zwölf Wohneinheiten 30 Prozent als preiswerter Wohnraum einzurichten sind. Dieses Modell soll jetzt durch flexible Optionen abgelöst werden. Ziel ist, die bisherigen Bemühungen zur Schaffung bezahlbaren Wohnraums zu verstärken. Das Quotenmodell wird am 15. März 2022 im Sozialausschuss vorgestellt.


mehr

Share this article:
Previous Post: Ukraine-Krieg: DRK wird die Unterkunft Siekhöhe betreiben

March 15, 2022 - In Aktuelle News der Stadt Göttingen

Next Post: Aufruf der Stadt Göttingen zum Pflanzwettbewerb „Wir tun was für Bienen!“

March 16, 2022 - In Aktuelle News der Stadt Göttingen

Related Posts